Kategorien
Allgemein

GNS MIT 3. PLATZ IN DIVISION 5.12

Mittwoch 14.10 19 UHR war wieder RINO-TIME mit unserem CS:GO Team GNS.
Für die Truppe ging es an diesem Wochentag gegen das Team von „Alobby“, ein Team, dass in der Mitte der Tabelle stand.
Der Mapvote legte die beiden Maps „Inferno“ und „Mirage“ für das „Best – of – 2“ fest und so ging es direkt ab ins erste Spiel.
Gecastet wurde das ganze aus der Perspektive von „Germanustv“ und kann auch im Nachhinein dort angeschaut werden.

Das Team von GNS trat mit einem ungewöhnlichen Lineup an und hatte zum ersten mal den IGL der vergangenen Saison Tobias „xTobit“ Dornstetter sowie
den jetzigen IGL Henrik „LoOm“ Bitz zusammen in ihrem Roster. Nachdem die T-Seite gut lief und man mit einer Führung in die CT-Seite auf Inferno gehen konnte,
fand man anfangs kein Gegenmittel gegen die ruhigen und kalkulierten Spieler von ALobby. Man verlor einige Vorteilsituationen sodass man zwischenzeitlich mit 14:9 hinten lag.
Da zahlte sich die starke Mentalität aus und man gewann 6 Runden in Folge um auf eine 15:14 Führung zu springen.
Da man leider nicht diesen Mappoint konvertieren konnte und in der daraufhin folgenden Overtime nicht mehr standhielt, ging die Map mit 16:19 verloren.
Trotz des guten Comebacks und dem starken Willen der bewiesen wurde, machte sich die Mühe letzten Endes nicht bezahlt.

Nachdem es nach der turbulenten ersten Map auf Mirage weiterging, merkte man, dass die Luft ein wenig aus dem Spiel draußen war.
GNS verlor die erste Hälfte mit 7:8 auf der CT-Seite und konnte dann nicht mehr aufholen, sodass auch die zweite Map mit deutlicherem Abstand (9:16) verloren ging.
Nach einem Sieg gegen die „Hyenas“ welche nicht angetreten sind, befindet man sich also nun auf einem soliden 3. Platz in der Division und freut sich auf die kommende Saison und das neue System.

Kategorien
Allgemein

GNS mit Kantersieg

Am vergangenen Montag dem 5.10.2020 spielte unsere CS:GO Truppe „GNS“ rund um den IGL „LoOm“ gegen die Jungs/Mädels von „359 E-Sports“.
Nach einer verwirrenden Phase vor dem Spiel, bei dem der Termin sehr gerne seitens von 359 verlegt werden sollte, herrschte Unsicherheit ob dieses Spiel überhaupt stattfinden wird. Nachdem allerdings ein „Stand-In“ aufgetrieben wurde und GNS die technischen Probleme beseitigt hatte, ging es auf Inferno als erste Map. Die stark favorisierte Map von GNS wurde hierbei einwandfrei ausgespielt. Man war den Gegnern sowohl taktisch als auch „aimtechnisch“ total überlegen.
Trotz Stand-In seitens GNS mit dem Namen „RIP Billy Mays“ lief es für unser Team sehr gut und man konnte die Map sehr dominant mit 16:2 beenden. Die Spieler hinterließen den Eindruck als würde es Ihnen extrem Spaß mach mit den Gegnern zu plaudern, während sie ihre Führung weiter ausbauten. Nachdem Inferno noch teilweise von technischen Problemen geprägt war, ging es auf Mirage ohne weitere Pausen weiter. Die Dominanz aus der ersten Map zog sich hierbei auch über die Zweite und somit gewann GNS hierbei mit 16:4.
Der Start in die Partie war zwar anfangs nicht perfekt, aber nachdem man sich zusammennahm und ernsthaft spielte, konnte man dieses sehr gute Ergebnis erspielen. Trotz der 99Damage Regelung die vorsieht, dass ab nächster Saison alle Teams unterhalb der 3. Division in eine sogenannte „Kalibrierungsdivision“ gesteckt werden, und somit jeder sportliche Aufstieg in den unteren Ligen unnötig ist, fokussiert
sich unser Team auf die nächsten beiden Gegner „aLobby“ und „HNS“.
Mit „aLobby“ kommt diese Woche auf die Jungs ein nicht zu unterschätzender Gegner zu der mit einem neuen Lineup die Liga überrascht.
Bei „HNS“ handelt es sich um die absoluten Topfavoriten für den 1. Platz der Liga und somit einen sogenannten „Endgegner“ für das Team aus Bietigheim.
Für ein Interview haben wir den neu dazugestoßenen Spieler „RIP Billy Mays“ gefragt was er denn so vom Spiel hielt:

Wie fandest du das Spiel ?

Super Spiel besonders da die Gegner nicht die höchste Elo hatten. Außerdem fand ich es super, dass wir das Spiel entspannt angehen konnten, da wir kein Druck hatten um den Aufstieg zu kämpfen, da sich ja das System ändert.

Alex „R.I.P BILLY MAYS“ Thiessen


Hast du dich in der Liga wohlgefühlt?

Kann zur Liga nicht so viel sagen, deshalb erzähle ich ein bisschen über die einzelnen Maps.

Auf der ersten Map (Inferno) habe ich mich wohl gefühlt, da ich auf A-Site spielen konnte, so wie ich es eigentlich gewohnt bin. Die „Basic Utility“ kannte ich und ich konnte des Öfteren schon mit euch zusammen ein paar Executes üben.

Auf Mirage jedoch konnte ich kein Fuß fassen, da ich in eine komplett neue Position geworfen wurde (Mitte).
Ich habe zwar mein Bestes gegeben aber dennoch konnten die T’s mich immer wieder ausspielen. Schade, dass wir nur auf der CT Seite gespielt haben, da ich noch gerne etwas auf der T-Site spielen wollte. Da wir aber das Game so schnell beendet haben, bat sich dazu keine Möglichkeit.

Alex „R.I.P BILLY MAYS“ Thiessen


Hoffst du, du wirst in Zukunft noch weitere Einsätze bekommen?

Ja klar ich stehe immer bereit, falls jemand wieder mal Pizza backen muss 😉

Alex „R.I.P BILLY MAYS“ Thiessen

Ich bedanke mich hiermit nochmals herzlich für das Interview und bin gespannt auf die kommenden Spiele des GNS gegen zwei vermeintlich stärkere Gegner. Der kommende Spieltag gegen „A-Lobby“ findet am 14.10 um 19 Uhr statt.

Kategorien
Allgemein

ESL ONE Road to Rio

Nach einem spannenden und lang andauerenden Turnier, welches komplett Online gespielt wurde steht mit Astralis der erste Finalteilnehmer für die ESL One Road to Rio fest. Im Gespielten Modus besitzt Astralis einen 1 Map Vorteil in dem Best of 5 welches am kommenden Sonntag gespielt wird. Der Gegner welcher entweder G2 oder FaZe Clan wird, muss 3 Maps gewinnen, wohingegen Astralis für den Turniersieg nur 2 benötigt.